Jun 102010
 
A1

Bildquelle: A1 Telekom Austria

A1, das Netz der Telekom Austria Group wurde 1996 gegründet und ist mit 4,8 Millionen Kunden – das entspricht einem Marktanteil von 42%) eindeutiger  Marktführer in mobiler Kommunikation in Österreich. Weltweit (in Süd- und Osteuropa) bedient die mobilkom austria sogar 19 Millionen Kunden in 8 Ländern. Das Kerngeschäft von A1 ist natürlich mobile Kommunikation – Telefonie als auch Datenübertragung.

1997 launched A1 mit B.FREE das erste Prepaid-Produkt am mobilen Kommunikationsmarkt in Österreich und führt 2000 das erste flächendeckende GPRS-Netz Österreichs ein. Der Mobilfunker A1 beteiligt sich 2001 an dem Unternehmen paybox Austria, welches einkaufen & bezahlen mit dem Handy ermöglicht. 2002 ist A1 der erste UMTS-Netzbetreiber Europas und der erste Anbieter der seinen Kunden ermöglicht MMS in Österreich zu verschicken. Außerdem wird in diesem Jahr aufgrund des guten Geschäfts von paybox, die A1 BANK gegründet. 2003 kauft A1 paybox Austria und ist nun mit 100% Eigentümer. Im selben Jahr wird A1 Vodafone Partner. Vodafone ist das derzeit größte Mobilfunk Unternehmen der Welt.

Im Jahr 2004 launched die Telekom Austria Group „A1 NAVI“, das erste mobile Satelliten-Navigationssystem für österreichische Handys. Im darauffolgenden Jahr 2005 startet A1 als erstes Mobilfunkunternehmen mobile TV am Handy als auch das erste flächendeckende 3G-Netz Österreichs. Auch die One GmbH beteiligt sich nun am Unternehmen paybox.

2006 launched A1 „bob“, ein Mobilfunknetz mit Dumping-Preisen. A1 war auch der erste Netzbetreiber Österreichs  der HSDPA verwendete. 2007 folgen dann HSDPA 7,2 (mit höherer Geschwindigkeit) als auch HSUPA (für den Upload von Daten) und gewährleistet damit blitzschnelles Surfen im mobilen Netz. Außerdem launcht die A1 Telekom Austria “Vip mobile” in Serbien und “Vip operat” in Mazedonien sowie akquiriert “velcom” in Weißrussland.

Im Jahr 2008 führt A1 die Marke „Red Bull MOBILE“ ein, welche „den Nervenkitzel suchende“ Kunden mit sportlichen Interessen bedienen soll. 2009 ist A1 der erste Netzbetreiber Europas mit HSDPA+ und startet die Umstellung des Telefonsystems auf eine einheitliche IP-basierende Plattform.

Im Jahr 2010 fusionieren mobilkom austria und Telekom Austria zur Telekom Austria Group. In diesem Jahr findet außerdem  der LTE – Launch in Wien und St. Pölten statt. Klagenfurt wird zur zweiten High Speed GigaNetz City in Österreich.

Im Juni 2011 wurde A1 und die Telekom Austria zusammengeführt und bieten nun alle Services unter einer gemeinsamen Dachmarke “A1″ an. Man bekommt nun bei A1 mobiles Internet, mobile Telekommunikationsprodukte sowie Festnetz Services und Fernsehen aus einer Hand. Mehr zum Marken Relaunch hier.

A1 wendet sich hauptsächlich an Business-Kunden, da die Tarife für den Otto Normal Verbraucher wohl zu hoch sind. Am Beispiel A1 merkt man dass Qualität (bis zu 99% Netzabdeckung und technischer Fortschritt) nun mal ihren Preis hat. Näheres zur Netzabdeckung von A1 findet Ihr hier: Netzabdeckung A1

Comments are closed.