Jun 032011
 
Hutchinson 3G Logo

Hutchinson 3G verklagt A1 Telekom Austria

Der Betreiber Hutchinson 3G, besser bekannt als “Drei”, verklagt A1 Telekom Austria beim Handelsgericht Wien. Grund dafür ist eine Werbekampagne von A1 Telekom Austria, bei der man sich auf die europaweit durchgeführte unabhängige britische ARCchart bezieht, wonach man im Berech Netzqualität zum Testsieger in Österreich erklärt wurde und europaweit Platz 2 einnahm.

A1 Telekom Austria weiß dabei eine fast doppelt so schnelle Downloadgeschwindigkeit wie der beste Mitbewerber auf und nahm diese Ergebnisse zum Anlass, für beste Netzqualität zu werben. Hutchinson 3G jedoch befindet diese Studie für irrelevant da sie sich auf einen Zeitraum von Juni bis September 2010 bezieht. Dieser Zeitraum ist wohl nicht mehr aktuell und deshalb dürfe man damit nicht werben. Außerdem stützt sich Hutchinson 3G auf selbst durchgeführte Messungen, bei denen man in sämtlichen Kategorien auf Platz 1 landete.

Angesichts dieser Sachlage scheint eine Klage jedoch schlechte Aussichten zu haben, schließlich sind die Ergebnisse einer unabhängigen Studie objektiver zu betrachten als selbst durchgeführte Messungen. Jedoch gibt es zu diesem Fall noch keine offizielle Stellungnahme von Hutchinson 3G sondern lediglich die Presseaussendung von A1 Telekom Austria. Eventuell muss man hier die Argumente von beiden Seiten abwarten bevor man ein vorschnelles Urteil fällt.

 

Comments are closed.