Mrz 212011
 
AT&T T-Mobile

AT&T T-Mobile

Neuigkeiten gibt es von anderen Mobilfunktmärkten dieser Welt: In den USA übernimmt der Branchenführer AT&T seinen Konkurrenten T-Mobile USA von der Deutschen Telekom.

Für den Deal blättert AT&T 25 Milliarden US-Dollar in bar hin und begleicht 9 Milliarden US-Dollar in Form von Aktien, womit ein Übernahmepreis von 39 Milliarden Dollar zustande kommt (ca. 27,6 Milliarden Euro). Außerdem erhält die Deutsche Telekom einen 8%-Anteil an der amerikanischen Gesellschaft sowie einen Sitz im Firmenvorstand.

AT&T erhofft sich damit hauptsächlich eine deutliche Verbesserung der Infrastruktur. Der Anbieter wird  für seine schwache Signalqualität stark kritisiert, kann jedoch kurzfristig aufgrund langwieriger Genehmigungsverfahren keinen großen Ausbau der Infrastruktur realisieren. Deshalb kann durch den Deal mit einem Schlag auf die gesamte T-Mobile Infrastruktur zugegriffen werden, was wohl einer der Hauptgründe für den Kauf war.

Die Deutsche Telekom kann sich dadurch auf ihre Kernmärkte in Europa konzentrieren und dennoch durch ihre Beteiligung am Amerika-Geschäft mitnaschen. Außerdem sollen durch den erhaltenen Betrag Verbindlichkeiten in Höhe von 13 Milliarden Euro getilgt werden. Experten nehmen den Deal positiv auf und auch die Aktienmärkte entwickelten sich positiv.

Jedoch wird kritisiert dass durch die Übernahme der US-Mobilfunkmarkt weniger wettbewerbsintensiv wird. Schließlich sind damit durchschnittlich 3 von 4 amerikanischen Mobiltelefonbesitzern bei nur zwei Anbietern (AT&T / T-Mobile und Verizon Mobile). Der Deal ist außerdem noch von den US-Wettbewerbsbehörden zu genehmigen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>