Mrz 302011
 

T-Mobile TUN
T-Mobile
engagiert sich für Umwelt und Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund hat das Unternehmen einen Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds, kurz TUN, gegründet und derzeit 250.000€ für innovative Projekte zur Verfügung gestellt. Das Fondsvermögen wird in ökologischen, sozialen und ethisch korrekten Veranlagungsformen gewinnbringend angelegt um nachhaltig positives bewegen zu können. Jährlich sollen 50.000 Euro ausgeschüttet werden um innovative Projekte zu fördern. Robert Chvátal,
CEO T-Mobile Austria: „Als eines der größten Unternehmen Österreichs sehe ich es als unsere Verpflichtung, Verantwortung für unsere Gesellschaft und Umwelt zu übernehmen. Nachhaltigkeit bedeutet für T-Mobile, die komplexen Zusammenhänge zwischen den eigenen wirtschaftlichen Tätigkeiten, der natürlichen Umwelt und der Gesellschaft zu verstehen und dementsprechend zu handeln“.

In 3 Bewerbungskategorien kann eingereicht werden: Zum einen können Projekte zur Verbesserung der Energieeffizienz und des Klimaschutzes, sowie für die umweltbewusste Gestaltung von Informations- und Kommunikations-technologien (Green IKT) und Recycling eingereicht werden. Des Weiteren bilden Projekte, die sich für Umwelt-, Natur- und Artenschutz einsetzen die dritte Säule der Bewerbungskategorien.

Eine hochkarätig besetzte Jury und ein Fachgremium entscheiden über die Projektauswahl, jedoch entscheiden T-Mobile sowie tele.ring Kunden über die Sieger-Projekte. Projekte können vom 28.03.2011 bis zum 30.06.2011 über die TUN-Fonds Website www.t-mobile.at/tun eingereicht werden und Jury sowie Fachgremium wählen bis zum 15. Oktober 2011 zehn Projekte für die Schlussphase aus. In der Schlussphase werden die letzten 10 Projekte dann auf die TUN-Fonds Website gestellt und die Kunden küren bis Ende des Jahres die Sieger-Projekte welche mit bis zu 50.000€ gefördert werden.

Quelle: T-Mobile Austria

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>