Okt 102011
 
Das neue iPhone 4S im altbewährten iPhone 4 Design

Ein erfolgreicher Klassiker: Das Design des iPhone 4S – Bildquelle: Apple.com

Die Smartphonewelt hielt den Atem an und lauschte dem neuen CEO von Apple, Tim Cook als er das Nachfolgemodell des iPhone 4 präsentierte. Das neue Modell trägt den Namen iPhone 4S und verfügt über einige Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger.

iPhone 4S – Kaum unterschiede im Design

Am 5. Oktober war es soweit. Nach einigen Monaten in denen die Gerüchteküche nur so brodelte stand nun endlich fest wie der Nachfolger des iPhone 4 heißen und vor allem aussehen sollte. Was die meisten Apple Fans enttäuschte war, dass Apple das Aussehen des Smartphones nicht wirklich veränderte und beim „alten“ Design des iPhone 4 blieb. Jedoch wurde bisher kein Apple iPhone so oft verkauft wie das iPhone 4 – also eine logische Schlussfolgerung. Was überrascht: Diesmal bringt Apple seinen neuen Smartphone Helden gleich auch im beliebten weiß heraus. Beim Vorgängermodell musste auf eine weiße Variante ja ziemlich lange gewartet werden.

Das Display unterscheidet sich zu dem des Vorgängermodells kein bisschen, denn auch im neuen Modell wurde ein 3,5 Zoll großesMultitouch-Display mit Retina-Auflösung verbaut. Die Konkurrenz schläft jedoch nicht und bringt in den nächsten Monaten Smartphones mit 4 Zoll Displays mit echter HD-Auflösung (720p) auf den Markt – spätestens dann wird das iPhone 4S Display wieder etwas „veraltet“ sein.

Jedoch technisch wurde nachgerüstet. Um mit den aktuellen Topmodellen der Konkurrenten wie dem Samsung Galaxy S2 oder dem HTC Sensation mithalten zu können wurde im neuen iPhone 4S ein Dual-Core A5 Prozessor eingebaut, welcher vielen schon aus dem iPad 2 bekannt sein dürfte. Laut Apple sei das iPhone 4S mit dem neuen A5 und den verbauten 1GB RAM um sieben mal schneller als sein Vorgänger.

Verbesserungen im neuen iPhone 4S

Laut Flickr zählt die iPhone Kamera nämlich zu den am meisten verwendeten Kameras im Netz. Um den Erwartungen seiner Fans gerecht zu werden wurde die Kamera des iPhone 4S um vieles verbessert. Von vielen Benutzern wurde die Kamera auf der Rückseite des Handys stark aufgrund von schlechten Bildern nämlich stark kritisiert. Apple reagierte und baute in sein neues Smartphone Flagschiff eine 8 Megapixel Kamera, einen CMOS-Sensor sowie Gesichtserkennungs-Software ein. Auch die Videoqualität kann sich jetzt sehen lassen, denn das iPhone 4S nimmt Videos in FullHD-Qualität (1080p !) auf.

Die anfänglichen Empfangsprobleme mit dem iPhone 4 passieren einem mit dem 4S auch nicht mehr, denn die Antennen die für das Problem verantwortlich waren, sind jetzt an anderen stellen des Telefons verbaut und das iPhone 4S kann somit auch nicht „falsch gehalten“ werden.

Das iPhone 4S und iOS 5

Das iPhone 4S wird schon mit dem aktuellsten Smartphone-Betriebssystem von Apple, iOS 5 ausgeliefert. Auch alle anderen iPhone Modelle können seit heute auf das neue Betriebssystem mittels Update umsteigen. Jedoch gibt es Vorteile von iOS 5 die nur das neue iPhone 4S nutzen kann.

Das neue „Air-Play-Mirroring“ ermöglicht es Inhalte welche auf dem Display angezeigt werden kabellos an andere Bildschirme wie zum Beispiel den Fernseher zu übertragen. Bei der zweiten Neuerung „Siri“ handelt es sich um ein von Apple eigens kreierte Sprachsteuerung. Man kann „Siri“ zum Beispiel fragen wie wahrscheinlich es ist, dass man einen Regenschirm brauchen wird. Weiters kann man sich einfach nur SMS vorlesen bzw. „Siri“ für einen zurück schreiben lassen.
Die Vorteile von „Siri“ kann man in diesem Video von Apple bewundern:

 

Je nachdem für welches Modell man sich entscheidet (16 GB oder 32GB) liegt der Preis in Amerika bei 199$ bzw. 299$. Diesmal soll es sogar eine 64GB Version  um 399$ geben – Bei uns wird das Preis sicherlich etwas höher ausfallen, wenn man an die Vorgängermodelle denkt. Bei welchen Provider und vor allem wann bei uns mit dem iPhone 4S gerechnet werden kann, erfahrt Ihr natürlich bei uns. Werdet Ihr auf das neue iPhone 4S umsteigen?

Comments are closed.