Aug 122011
 

Jeder kennt es: Man besitzt ein Smartphone, man kann fast alles damit – rechnen, ein Taxi rufen, den Weg in Google Maps erfragen. Man hat unzählige Apps die einem im Alltag helfen sollen. Das alles ist ja gut und schön, aber wo sind die Zeiten geblieben als eine Akkuladung des Handys noch bis zu 5 Tage hielt? Tja, die Kehrseite eines Smartphones ist es , das man einige Modelle fast täglich laden muss. Auch ein iPhone – Aber jetzt schaffen wir Abhilfe: Mit diesen 6 super Tipps kannst du im Handumdrehen bei deinem iPhone Akku sparen.

iPhone Walldock Charger von DLO

iPhone Walldock Charger von DLO

1. Verdunkle die Diplay-Beleuchtung Deines iPhones

Auch wenn die Nacht noch so Finster sein sollte: Die volle Hintergrundbeleuchtung Deines iPhone Akku wirst Du nie brauchen. Wir empfehlen Ausleuchtungen von 50% oder weniger. Schon allein durch diesen Trick wirst Du sehen um wieviel Stunden länger Du Freude an der Akkuleistung deines iPhones hast. Display Hintergrundbeleuchtung reduzieren ist ganz einfach. In den Einstellungen unter Helligkeit den Schieberegler in die Mitte ziehen oder auch die automatische Helligkeit einstellen.

2. WiFi, Bluetooth & GPS am iPhone ausschalten

Nicht immer benötigt Ihr die Dienste wie WiFi, Bluetooth oder den Ortungsservice via GPS. Wenn Ihr nicht gerade Google Maps nach dem Weg fragt oder Bilder mit Freunden via Bluetooth austauscht schaltet die jeweiligen Dienste einfach aus. Bei den meisten Tarifen in Österreichischen Mobilfunknetzen sind bereits 1GB oder sogar unlimitierte Datenmengen inkludiert. Ihr habt also auch keinen Grund Euer iPhone ununterbrochen nach WiFi Hotspots suchen zu lassen. Wenn Ihr dennoch einmal bei McDonalds & Co einkehrt schaltet den Dienst wieder ein, denn das Surfen selbst verbraucht über WiFi weniger Akku als über den Netzanbieter.

Einstellungen – WiFi – Schalter auf 0 (aus) stellen
Einstellungen – Allgemein – Ortungsdienste – Schalter auf 0 (aus) stellen
Einstellungen – Allgemein – Bluetooth – Schalter auf 0 (aus) stellen

3. iPhone Apps killen die Du gerade nicht verwendest

Manchmal vergessen wir einfach bestimmte Apps wieder zu schließen oder sie rennen im Hintergrund einfach weiter, ohne unser Wissen. Deswegen ist es nötig hin und wieder die Liste der ausgeführten Apps aufzurufen und die Apps automatisch zu stoppen bzw. auszuschalten. Wofür man unter Android eine App namens Taskkiller braucht, geht das bei iOS auf dem iPhone ganz von selbst.

Einfach zweimal auf den Home-Button drücken, um den Task Manager aufzurufen. Drücke und halte eine bestimmte App gedrückt und warte auf eine kleine Vibration. Wenn ein Lösch-Icon darauf erscheint, kannst Du sicher sein die iPhone App manuell abgeschaltet zu haben. Bei allen nicht wichtigen Tasks wiederholen.

4. PING am iPhone ausschalten

Ping ist das Soziale Netzwerk das Apple in iTunes integriert hat. Jeder Nutzer wird es nicht brauchen, aber es startet auf dem iPhone automatisch. Dieser Dienst sendet und empfängt ununterbrochen Daten, was den Akku auch zum entladen bringt. Wenn Du selbst sogar noch nie von Ping gehört hast wird es höchste Zeit das Teil von Deinem iPhone zu verbannen!
Einstellungen – Allgemein – Einschränkungen – Schieberegler bei Ping auf 0 (aus) stellen.

Achtung: Wenn Du den das erste mal die Einschränkungen aufrufst, muss Du einen Aktivierungscode festlegen, den Du ab sofort immer wenn du Programme ein- bzw. ausschaltest eingeben musst. Also gut merken!

5. Push Benachrichtigungen am iPhone deaktivieren

Viele Apps aus dem Appstore verwenden Apple Push Benachrichtigungen. So werden Daten gesendet und empfangen um über Erneuerungen der Apps informiert zu werden. Instant-Messaging Programme verwenden viele dieser Push Benachrichtigungen und somit sollten diese deaktiviert werden. So deaktivierst du Push Benachrichtigungen:

Einstellungen – Benachrichtigungen – “Aus”

Auch wenn Dein iPhone zu oft E-Mails abruft sinkt die Lebensdauer Deines iphone Akku enorm. Auch diese Intervalle kann man einstellen:
Einstellungen – Mail, Kontakte, Kalender – Neue Daten laden –  ”Stündlich”

6. Kümmere Dich um Deinen iPhone Akku

Ja auch gute Lade- und Entlade-Strategien sowie “pflegen” des Akkus gehören zu den wichtigsten Aspekten der Akkuspartipps. Zum Beispiel ist es wichtig (laut Apple), das iPhone möglichst bei “Raumtemperatur” zu nutzen.
Apple sagt hierzu auf der offiziellen Website:

“Das iPhone funktioniert am besten bei Temperaturen zwischen 0 °C und 35 °C. Die Lagertemperatur sollte zwischen -20 °C und 45 °C liegen. Idealerweise sollte das iPhone möglichst bei Raumtemperatur (ca. 22 °C ) verwendet werden.”

Da man sein iPhone aber im tiefsten Winter oder im Hochsommer nicht immer nur bei 22°C verwenden kann, ist es auch wichtig wie man mit seinem iPhone Lithium-Ionen Akku umgeht. Wenn Dein iPhone fertig geladen ist, stecke es sofort ab, denn auch “überladen” des iPhones kann (auf lange Zeit gesehen) zu kürzeren iPhone Akku Laufzeiten führen.
Auch sollte man das Telefon nicht immer ganz entladen sodass es sich selbst abschaltet bevor man wieder auflädt – Also wenn das Akku Symbol auf Deinem iPhone rot leuchtet, einfach anstecken – voll aufladen – und wieder abstecken.

Befolge die Tipps und Dein iPhone Akku wird es Dir danken

Natürlich sollte man auch darauf schauen welche Apps man benutzt. Benutzt man viele Apps die den Akku wirklich stark beanspruchen sollten man sich überlegen ob man sie wirklich braucht und vor allem wie oft man sie braucht.
Außerdem kann man bei Beachtung der Tipps die Lebensdauer seines Akkus wirklich maximieren – So braucht es ganze 400 Akkuladungen bis Deine iPhone Akkukapazität zu 80% schrumpft. Und so kommt man mit einem iphone Akku (ohne einen neuen zu kaufen) auch sicher bis zum Launch des neuen iPhones aus.

Comments are closed.