Mrz 192010
 
Nokia N900

Nokia N900 - Bild: © Uniqbe Limited / Flickr

Das Erste das einem auffällt wenn man das Nokia N900 betrachtet ist auf jeden Fall das große Display. Man könnte sagen das Handy besteht geradezu aus Display mit dem  3,5 Zoll großen Breitbild Touchscreen mit einer Auflösung von 800×480 Pixel. Außerdem ist das WVGA Display mit einem Helligkeits- sowie einem Umgebungslichtsensor ausgestattet und erlaubt es – dank Panorama Desktop – bis zu 4 Ansichten zu speichern.

Das Gerät läuft mit dem auf Linux basierenden Maemo 5, verfügt über Direct Touch-Logik und ist dazu auch noch multitaskingfähig. Dank HSPA und WLAN surft es sich äußert schnell durch die weiten des Internets. Websites lassen sich zudem auch unglaublich gut darstellen und können im Hoch- sowie Querformat betrachtet werden. „Meamo“, der Browser des Smartphones basiert auf Mozilla Technik und unterstützt zudem Adobe Flash als auch AJAX Elemente auf dynamischen Websites.

Weiters verfügt das Nokia N900 über eine ausziehbare QWERTZ Tastatur mit der Nachrichten und E-Mails im Nu geschrieben sind, was die Kommunikation mit Freunden und Familie extrem erleichtert. Auch Internettelefonie (VoIP) wird vom Gerät unterstützt. Wenn man gerade mal Langeweile in der Bahn oder im Wartezimmer hat, bieten 3D-Spiele genügend Abwechslung.

Mit der 5 Megapixel Kamera des N900 werden gestochen scharfe Bilder geschossen sowie hochauflösende Breitbildvideos gedreht, die man sich dank des TV Ausgangs am Gerät auch auf dem großen TV-Bildschirm zu Hause ansehen kann. Zudem ist die Kamera mit Carl Zeiss Optik, 2 LED Blitzlichtern sowie Autofokus ausgestattet. Dank den 32GB internem Speicher dürfte es auch kein großes Problem darstellen, alle diese Medien auf dem Smartphone abzuspeichern.

Natürlich verzichtete Nokia auch beim N900 nicht auf den Media-Player. Wäre auch schade bei 32GB internem Speicher nicht auch ein paar MP3s zu speichern. Weiters kann man wie bei fast allen Modellen auch beim N900 die Lieblingskopfhörer an die 3,5mm Audio-Buchse anschließen.

Auch auf ein Navigationssystem muss man bei diesem Telefon nicht verzichten. Dank Ovi Karten und dem A-GPS-Kompatiblen GPS Empfänger findet man sich überall zurecht und kann sich die Pläne sogar in 3D-, Satellit- oder Hybridansicht ansehen.

Hinter dem schlichten aber doch edlen Design steckt sehr viel Power und vor allem Speicherkapazität! Wenn Ihr auf MP3-Player, Kamera und Navigationshilfen auf Eurem Handy nicht verzichten wollt, ist das Nokia N900 auf jeden Fall eine Überlegung wert – Kaufen kann man es bei Amazon.at.

Technische Details:

  • Größe: 110,9 x 59,8 x 19,55 mm
  • Gewicht: 181g
  • Display: 3,5 Zoll WVGA Breitbild Touchscreen
  • Kamera: 5 Megapixel, Carl Zeiss Optik, LED Blitzlichter, Autofokus
  • Speicher: intern 32GB
  • Betriebssystem: Maemo 5 (Linux basierend)
  • GSM-Netze: 850/900/1800/1900-Netze/EDGE
  • UMTS-Netze: WCDMA 900/1700/2100
  • Datenübertragung: GPRS, EDGE, WCDMA, HSPA, WLAN
  • GPS

Comments are closed.