Okt 282011
 
Samsung Galaxy Nexus

Samsung Galaxy Nexus - Bild: © Samsung Mobile Press

Samsung hat sein neues, eigens mit Google entwickeltes Smartphone Samsung Galaxy Nexus für Ende November in Europa angekündigt. Wann das erste Android 4 Ice Cream Sandwich Smartphone in den einzelnen Regionen und Ländern nun wirklich in den Läden stehen wird ist bisher aber ungewiss. Äußerlich hat sich Samsung am Design des Vorgängers Samsung Nexus S orientiert.

Das neue Google Phone von Samsung, das Galaxy Nexus verfügt über einen 4,65 Zoll großen AMOLED Touchscreen mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Die Größe des Touchdisplays erklärt sich damit, dass es beim Samsung Galaxy Nexus keine äußeren, sich am Gehäuse befindlichen Bedienelemente mehr gibt. Bedient wird das Smartphone über virtuelle Bedienelemte die schon seit Android Version „Honeycomb“ am unteren Ende des Touchscreens angezeigt werden.

Das Samsung Galaxy Nexus ist außerdem das erste Smartphone das mit der allerneuesten Version 4 „Ice Cream Sandwich“ von Android auf den Markt kommt. Ältere Smartphones werden laut Herstellern teilweise mit Updates versorgt werden. Das Samsung Nexus S sowie das neue Motorola RAZR werden auf jeden Fall ein Update bekommen, wann genau steht aber noch in den Sternen.

Android 4 – Neu auf dem Samsung Galaxy Nexus

Android wurde in der Version 4 einem Redesign unterzogen: Kalender- sowie Galerie-App erstrahlen im neuen Glanz und die Überschriften wurden vergrößert. Außerdem soll die neue Schriftart „Roboto“ sowie kleine Animationen etwas Pepp in das Betriebssystem bringen. Virtuelle Bedienelemente erlauben es den Smartphone Herstellern ihre Displays noch größer zu gestalten, da sie nun auf äußere Menü-Buttons verzichten können. Das Folder System wurde angepasst und das Widget System ausgebaut – Die Widgets sind nun in der Größe anpassbar. Die Galerie-App ermöglicht jetzt auch Bilder sofort auf dem Smartphone zu bearbeiten sowie die Teilen Funktionen von Google+ und Picasa. Auch soll es möglich sein das Display des Samsung Galaxy Nexus mittels Gesichtserkennung zu entsperren.

Wie auch andere aktuelle Smartphones wird in das Samsung Galaxy Nexus ein 1,2 GHz getakteter Dual-Core Prozessor und 1GB RAM eingebaut. Erhältlich wird das Samsung Galaxy Nexus in Versionen mit 16GB sowie 32GB Speicher sein. Weiters verfügt das top-aktuelle Smartphone über NFC, USB 2.0, Bluetooth 3.0 sowie HSPA+ für schnelles surfen. Allein die Kamera enttäuscht etwas. Auch wenn sie mit 5 Megapixeln noch immer Full-HD Videos aufnehmen kann, sind wir doch schon 8 Megapixel Kameras von anderen Smartphones gewöhnt. Auch vorne ist eine 1,3 Megapixel Kamera für Video-Telefonie verbaut.

Laut futurezone.at soll der Preis für das Samsung Galaxy Nexus ohne Vetrag bei 679€ liegen.

Mehr über das neue Samsung Galaxy Nexus erfahrt Ihr in diesem Video:

Comments are closed.