Jun 032011
 

 

Apple's WWDC 2011

Die WWDC 2011 von Apple

Die Spannung in der Apple Fangemeinde könnte größer nicht sein, schließlich startet nächsten Montag, 6. Juni 2011 die Worldwide Developers Conference (WWDC) in San Francisco. Diese Messe war in den letzten Jahren immer wieder Schauplatz spektakulärer Produktpräsentationen. Deshalb war die Gerüchteküche in den Vormonaten auch stets am brodeln und es gab wilde Spekulationen über die Inhalte der WWDC 2011 (wir berichteten). Nun ist das offizielle Programm bekannt und dies hat es auch heuer in sich: iCloud, iOS 5 und OS X Lion sind die großen Schlagzeilen. Die Keynote wird am Montag von Steve Jobs höchstpersönlich gehalten, der es sich trotz gesundheitlicher Probleme nicht nehmen lassen wird, die neuesten Angebote der gespannten Community zu präsentieren.

iCloud als neuer Musikstreaming Service

Apple's iCloud

Apple's iCloud

iCloud ist ein noch sehr vages Produkt in der Apple Familie, weshalb man hier auf die Präsentation im Rahmen der WWDC 2011 besonders gespannt sein kann. Als sicher gilt dass es sich dabei um einen online Service für Musikstreaming handelt, schließlich hat Apple schon seit geraumer Zeit Verhandlungen mit den Plattenlabels begonnen. Welchen Umfang können die User dann aber tatsächlich erwarten? Und wird es auch Filme oder Fernsehen im Angebot geben? Dies sind die offenen Fragen auf die man eine Antwort erwartet. iCloud dürfte aber für Apple ein sehr wichtiges Service sein, vor kurzem wurde die Domain icloud.com von Xcerion gekauft.

Der Fokus der WWDC 2011 liegt auf Software

Weiters werden auf der WWDC 2011 das neue iOS 5 und OS X Lion vorgestellt. Hierbei soll es sich um fertige Versionen handeln die kurz vor dem Launch stehen. Alles in allem wird die Konferenz im Softwarefokus stehen, weshalb auch die Gerüchte über ein iPhone 5 mittlerweile total ausgestorben sind. Zwar halten sich einige hartnäckige Stimmen zu einem Release, jedoch ist die Präsentation eines neuen iPhones äußert unwahrscheinlich. Eher könnte man neue Time Capsule Geräte und Airports von Seiten der Hardwarefront sehen. Viele Apple Vertriebspartner klagen über Knappheiten in der Beschaffung, was traditionell als ein Zeichen für ein bevorstehendes Produktupdate gilt. Sogar der Onlinehändler Amazon.com kann kaum noch die Nachfrage abdecken. Hier kann man auf der WWDC 2011 also News  im Zuge der Keynote  am Montag erwarten.

Schon vorgestellt: iWork für das iPhone

iWork jetzt auch am iPhone

iWork jetzt auch am iPhone

Schon vor dem Beginn der WWDC 2011 hat Apple bereits iWork für das iPhone vorgestellt. Bis jetzt war die Office-Software nur für das iPad erhältlich, doch nun können auch iPhone Besitzer Texte, Tabellen und Präsentationen von unterwegs erstellen. Oder wie Phil Schiller, Marketingchef von Apple, sagt: “Ab jetzt kann man mit Keynote, Pages und Numbers auch auf iPhone und iPod touch aufregende Präsentationen, Dokumente und Tabellen auf der Größe einer Handfläche erstellen.” Der Haken an der ganzen Sache ist dabei natürlich das kleine Display am iPhone. Ob man tatsächlich Office-Software auf einem Smartphone verwenden kann ist dabei die große Frage.

Wie dem auch sei, es stehen uns definitiv wieder einige spannende Tage bevor. Der Andrang an der WWDC 2011 ist auch heuer wieder enorm, schon nach 12 Stunden war die Konferenz restlos ausverkauft, und das trotz Ticketpreisen von 1.599 US-Dollar. Wir werden euch natürlich über alle Neuigkeiten auf der WWDC 2011 am Laufenden halten und freuen uns schon auf eure Kommentare.

 

Comments are closed.