Mrz 282011
 
RiM übernimmt tinyHippos

RiM übernimmt tinyHippos

Der Blackberry Hersteller RiM (Research in Motion) will sich in Zukunft vermehrt auf Smartphone und Tablet Applikationen konzentrieren und setzt dabei mit der Übernahme des Start-Ups tinyHippos gleich ein eindeutiges Zeichen.

tinyHippos ist Insidern vor allem durch die Plattform Ripple bekannt, ein Emulator der das Testen von mobile Apps über den Webbrowser am Computer ermöglicht. Dadurch kann man bestehenden Applikationen einen Blick unter die Haut werfen und auch neue Apps in verschiedenen Umgebungen testen.

RiM will sich dadurch offensichtlich ein größeres Stück am immer weiter wachsenden Kuchen für mobile Applikationen sichern. Experten erwarten bereits im kommenden Jahr einen Umsatz in Höhe von 15,1 Mrd. Dollar weltweit mit Smartphone- und Tablet-Programmen.

Durch die Übernahme von tinyHippos stellt sich RiM also breiter auf und tritt nicht nur hardwareseitig, sondern auch softwareseitig vermehrt mit Apple und Google in Konkurrenz. Im April wird außerdem auch das „Playbook“ am Markt starten (wir berichteten), womit das Unternehmen das Business-Segment am Tablet-Markt bearbeiten will.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>