Mai 112011
 
Microsoft kauft Skype

Microsoft kauft Skype - Bild: © houbi / Flickr

Seit gestern ist es offiziell: Großkonzern Microsoft kauft das verschuldete Internet-Telefonie Unternehmen Skype.  Der Preis von 8,5 Milliarden US-Dollar hätte auch geringer ausfallen können meinen Experten. Skype , ein Unternehmen das weiterhin rote Zahlen schreibt und derzeit Schulden in Höhe von 686 Millionen Dollar hat, sei laut Expertenmeinungen nur maximal 4 Milliarden Wert gewesen.

Somit tätigt Microsoft den derzeit teuersten Zukauf der eigenen Firmengeschichte und hofft durch Skype Microsoft Plattformen wie “Windows Phone 7″, XBox und Kinect (welches mit einer Video-Telefonie Kamera ausgestattet ist) attraktiver für die Kunden zu machen. Weiters will das Unternehmen auch das Geschäft auch auf nicht-Microsoft Plattformen weiterhin anbieten und dort das Geschäft ankurbeln.

Auch die 663 Millionen User-Daten von Skype waren Microsoft wohl den hohen Preis wert. Denn die Chat und Video-Telefonie Dienste von Microsoft (u.a. Windows Live) können nur mit ca 600 Millionen Usern aufwarten.

One comment on “Microsoft kauft Skype um 8,5 Mrd. US-Dollar

  1. Die Benutzerdaten sind wohl der Knackpunkt; Microsoft kommt durch den Kauf auf einen Schlag seine Kunden in dem Kommunikationssegment verdoppeln. Das ist womöglich sehr wichtig weil Apple immer größer und mächtiger wird. Kundenbindung ist alles heutzutage.