Sep 192011
 

Wer Android-Fan ist, möchte natürlich auch auf seinem Tablet das Betriebssystem mit dem grünen Maskottchen nicht missen. Zum Glück wurde dem Verkauf der Galaxy Tabs von Samsung hier in Österreich noch kein Riegel vorgeschoben und somit lassen wir es uns nicht nehmen heute über die zwei tollen Tablet-PCs von Samsung zu berichten.

Die bessere Alternative zum iPad, das Samsung Galaxy Tab 10.1

Android Superheld Samsung Galaxy Tab 10.1 - Bild: yourbdnews.com

Samsung Galaxy Tab 10.1 & 7.7 – Die Gemeinsamkeiten

Mittels HSPA+ (21 Mbit/s) und WiFi (in den Standards 802.11 g/b/g/n) ist es von überall aus möglich im Netz zu surfen. Dank dem vorinstallierten Android Browser mit Adobe Flash Player Support können sogar Flash Inhalte angezeigt werden.

Beide Geräte (Galaxy Tab 10.1, sowie 7.7) sind neben den Samsung Hubs mit Mini Apps ausgestattet. Zu den Samsung Hubs zählen unter anderem der Readers Hub bei welchem man Millionen von Buchtiteln sowie tausende von Zeitungen und Magazinen auf dem Tablet Bildschirm genießen kann. Zum anderen der Music Hub: Hierbei handelt es sich um eine Art Anwendung welche die auf dem Galaxy Tab vorhandenen Musikinhalte mit Künstler Infos und Album Covern ausstattet und sogar eine Option zum Lesen von Kritiken zu den Titeln bietet. Zu guter Letzt bietet der Social Hub neue E-Mails, Instant Messages (ICQ, Windows Live, Google Talk,…)oder Updates aus Social Networks auf einen Blick. Neben diesen Social Hubs bieten die Galaxy Tabs von Samsung wie schon erwähnt auch “Mini Apps”. Diese Mini-Apps wie zum Beispiel der Kalender, Einkaufslisten oder auch der Task Manager sind kleine Anwendungen welche in Pop-Ups über den Full-Screen Apps angezeigt werden können.

Neben den vorhandenen Anschlüssen wie einem 3,5mm Audio Klinkenstecker, SIM Kartenslot, sowie einem USB Anschluss findet man am Gehäuse der Galaxy Tabs auch noch Dual-Lautsprecher mit Surround Effekt, Lautstärkeregler, den Ein/Aus Knopf (welcher es auch ermöglicht das Tablet in den Sleep-Modus zu schalten) sowie zwei Kameras. Die Kamera auf der Hinterseite des Gerätes hat 3 Megapixel und verfügt über Autofokus und LED-Blitz. Bei der Frontkamera handelt es sich um eine 2 Megapixelkamera die hauptsächlich für Videotelefonie genutzt werden kann.

Auch Workaholics finden sicher in einem Samsung Galaxy Tab einen neuen Freund, denn mit der vorinstallierten Anwendung „Polaris Office“ können PowerPoint, Word und Excel Dokumente „on-the-go“ bearbeitet und erstellt werden. Auch cut bzw. copy & paste ist auf dem Samsung Galaxy Tab Dank eines ausreichenden Clipboards kein Problem mehr.

Was unterscheidet das Samsung Galaxy Tab 10.1 vom 7.7?

Was unterscheidet das Samsung Galaxy Tab 7.7 vom Galaxy Tab 10.1 ?

Auch das Samsung Galaxy Tab 7.7 hat es in sich - Bild: © blogeee.net / Flickr

Beide Geräte laufen auf Android 3.2 “Honeycomb” und haben somit vorinstallierte Google Services sowie den Split-View Support wenn mehrere Apps gleichzeitig ausgeführt werden. Sie sind in Versionen mit 16, 32 oder 64GB Speicher erhältlich, wobei man den Speicher des Galaxy Tab 7.7 mittels SD-Karte nochmals um weitere 32GB erweitern kann. Auch in der restlichen Ausstattung unterscheiden sich das Galaxy Tab 10.1 und das Galaxy Tab 7.7 jedoch voneinander:

Wie der Name schon verrät ist beim Samsung Galaxy Tab 10.1 ein 10,1 Zoll großes und beim Samsung Galaxy Tab 7.7 ein 7,7 Zoll großes Display verbaut. Wo man beim Galaxy Tab 10.1 noch ein WXGA TFT Display verwendet hat, glänzt die 7.7 Variante bereits mit einem Super AMOLED Display und brillianten Farben.

Im Gegensatz zu den stolzen 565 Gramm vom Galaxy Tab 10.1, bringt das Galaxy Tab 7.7 nur noch 335 Gramm auf die Waage. Auch ist das Galaxy Tab 7.7 um mit seinen 7,89mm um ganze 0,7mm dünner als sein Vorgänger das Galaxy Tab 10.1.

Während man beim Galaxy Tab 10.1 noch einen 1GHz Dual-core NVIDIA Tegra 2 Prozessor verbaut hat, setzt man beim Galaxy Tab 7.7 schon auf einen Dual-core Prozessor mit 1,4 GHz Taktung. Auch mit mehr RAM Speicher wurde das neue Modell ausgestattet – Ganze 8 GB wurden hier im kleinen Helden verbaut (Das Galaxy Tab 10.1 verfügt über „nur“ 1GB RAM).

Das Samsung Galaxy Tab 10.1 verspricht mit einem 7000mAh Akku bis zu 9 Stunden Video- bzw. 72 Stunden Musikgenuss am Stück. Beim Samsung Galaxy Tab 7.7 wurde jedoch „nur“ ein 5100mAh Akku verbaut welcher für 10 Stunden Betriebsdauer sorgen soll.

Das Samsung Galaxy Tab 7.7 auf der IFA 2011 Berlin

Obwohl Apple den Verkauf des Samsung Galaxy Tab 10.1 in Deutschland einstellen konnte, dürfen wir hier in Österreich immer noch auf die Android Alternative zum Apple iPad zurückgreifen (derzeit erhätlich bei Drei und A1). Der Streit zwischen den Herstellern ging bereits soweit, dass Samsung auf der IFA 2011 in Berlin einen Sticker mit „Nicht in Deutschland erhältlich“ auf das Samsung Galaxy Tab 7.7 klebte, und dieses an den nächsten Tagen sogar ganz vom Messestand und sogar der Website verschwand. Ob Apple dahinter steckt ist bis jetzt noch unklar.

Comments are closed.