Mrz 252011
 
Android 3.0 Honeycomb

Android 3.0 Honeycomb - Bild: © ahsandilshad / Flickr

Die Online-Community ist seit gestern ein wenig aufgewühlt und befürchtet bereits das Ende von Open Source für Android. Doch so weit ist es noch nicht gekommen. Obwohl Goolge den Quellcode für sein Tablet-Betriebssystem Android 3.0 Honeycomb nicht öffentlich freigibt bleibt die Open Source Charakteristik erhalten.

Auf Anfrage kann noch immer jeder Programmierer den Code von Google erhalten, er ist einzig nicht mehr öffentlich im Web zugänglich. Außerdem ist dies wohl eher eine vorübergehende Vorsichtsmaßnahme von Google, die aus mehreren Gründen logisch erscheit. Hauptsächlich will man damit vermeiden, dass Honeycomb durch gefinkelte Programmierer den Weg aufs Smartphone findet. Das Betriebssystem wurde speziell für Tablets konzipiert und daher ist es noch sicher ob es im momentanen Zustand überhaupt auf Smartphones laufen würde. Dadurch will Google schlechte Anwendungserfahrungen vermeiden und somit sein Image vor schlechter Publicity schützen. Aufgrund der geringen Entwicklungszeit des Betriebssystems will man sich wohl noch ein wenig Zeit verschaffen bevor der Code dann endgültig publiziert wird.

Im Zuge dieser Diskussion ist das Gerücht um eine neue Android Version wieder aufgekommen. Android 2.4 Ice Cream soll uns schon im Sommer beehren und dann sowohl auf Smartphones als auch auf Tablets laufen. Dadurch würde sich in diesem Bereich eine erhöhte Kompatibilität ergeben.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>