Jun 272011
 
Das Ticket kann man jetzt auch auf der mobilen App anzeigen lassen

Wiener Linien Tickets jetzt direkt aufs Handy - Bild: © gerhard.loub / Flickr

Die Wiener Linien machen weiter mobil: Ab sofort kann man Wiener Linien Tickets direkt auf das Handy laden. Dazu kann man ganz einfach das eigens entwickelte App für iPhone oder Android verwenden, für alle anderen Smartphones erfolgt die Anzeige über den normalen Webbrowser.

Vorherige Registrierung notwendig

Um die neue Funktion nutzen zu können muss man sich jedoch zuvor unabhängig von der genutzten App im Online-Shop registrieren. Dies führt zu einem etwas umständlichen Prozess weshalb schon an einer Lösung gearbeitet wird wodurch die Registrierung innerhalb der Applikation erfolgen kann. Die Apps für iPhone und Android kann man auf der Website downloaden und schon kanns losgehen mit dem Direktkauf der Wiener Linien Tickets.

Eine große Auswahl an Wiener Linien Tickets

Der Kauf über den Online Shop an sich ist nichts neues, jedoch konnte man sich die Tickets bisher nur per Post zusenden lassen oder als .pdf-Datei speichern und ausdrucken. Durch die neue Funktion können die Wiener Linien Tickets sofort auf das Smartphone geladen werden. Folgende Fahrscheine können als Tickets fürs Handy erworben werden:

  • 24, 48, und 72-h-Wien-Karten
  • Wiener Einkaufskarten
  • Wochenkarten
  • Monatskarten
  • alle StudentInnen-Tickets

Die App selbst ist sehr intuitiv, es gibt Kategorien für gültige, zukünftige und abgelaufene Fahrscheine, die jeweils in Form von QR-Barcodes dargestellt werden. Wenn der kleine Haken mit der umständlichen Registrierung in der Applikation gelöst wird ist der Kauf der Wiener Linien Tickets sehr viel einfacher und schneller möglich als bisher.

Web Shop immer beliebter

Die Implementierung dieser Funktion ist ein logischer Schritt, schließlich erfreut sich der Webshop der Wiener Linien großer Beliebtheit. Immer mehr Fahrgäste nutzen den Onlinekanal für den Ticketkauf. So konnte etwa im 1. Quartal 2011 ein Umsatzplus von 50 % im Online Shop verzeichnet werden. In diesem Licht scheint es guter Schritt der Wiener Linien zu sein verstärkt auf diesen Absatzkanal zu setzen.

 

Comments are closed.